Sonntag, 26. Januar 2014

Schneetreiben ...



Ich staunte heute früh nicht schlecht, als ich in den Garten schaute. 
Etwa 5cm Neuschnee waren wohl in der Nacht hinzugekommen. Und 
da wir wegen eines Baufehlers gerade im frostigen Winter die Tür 
zum Garten immer einen Spalt geöffnete haben sollten, kam über 
Nacht nicht nur die Maus ins Haus, sondern auch der Schnee suchte 
sich einen Weg. Und wenn ich gewusst hätte, dass der Schnee meine 
Trittspuren vom Vortag so perfekt verhüllt, dann hätte ich mir nicht 
die Mühe machen müssen möglichst viel Schnee vom Auto in Wannen 
zu fegen, um sie anschließend in den Garten zu tragen. Diese 
gesammelten Schneemengen hätte Herr Hein sonst heute sehr gut
 für seine Gartenbesucher gebrauchen können ...

Foto: S.Schneider


Mittwoch, 15. Januar 2014

Noch eine gefüllte Lenzrose ...



Als ich heute die gefüllte Helleborus orientalis 'Stained Glass' 
bei Obi sah, war es Liebe auf den ersten Blick. Und es stand 
sofort fest, dass sie für den Garten meiner Mutter mit musste. 
Zunächst hatte ich jedoch vor mich selbst noch einige Tage - 
bis zum Geburtstag meiner Mutter, an dieser traumhaften 
Pflanze zu erfreuen. Aber ich besitze nicht den geeigneten 
Platz, um ihr so wie hier in die Blüten zu schauen ... 

Und da ist sie bei der frühlingshaften Witterung im Garten 
meiner Mutter auf dieser Säule wesentlich besser aufgehoben. 
Denn das Vogelhaus können wir zumindest im Moment beiseite 
stellen. Schließlich hält die Futterhaus-Ruine am Apfelbaum 
noch immer. Und bei den Vögeln ist das Baumhaus durch den 
geschützteren Standort sogar beliebter.

Helleboren im Topf haben bereits auch schon reichlich Knospen 
entwickelt und stehen zur Zeit auf der Treppe zum Garten bzw. 
am Hauseingang. Wenn sich der Winter nun weiterhin so zurück-
halten sollte, dann werden auch diese drei Töpfe wohl bald 
in voller Blüte stehen ...

Fotos: S.Schneider


Mittwoch, 1. Januar 2014

Ein ungewöhnlicher Jahresbeginn


Vor einigen Tagen sah ich am Rande unserer Vorgartenhecke 
eine Knospe der Glockenblume. Heute früh besuchte ich sie:

Noch nie hatte bei uns eine Glockenblume 
 das neue Jahr eingeläutet.

Ob es nun noch ein paar Tage frühlingshaft bleibt? 
Und ob dann diese Bauernregel für Januar zutrifft: 
'Ist bis Dreikönigstag kein Winter, so kommt auch 
kein strenger mehr dahinter' ...

Foto: S.Schneider


alte & neue Raketen



Da bin ich im Nachhinein ganz umsonst am 1.1.2013 früh morgens 
Für seine bärigen Sommerflausen hatte ich extra Raketenreste
im Nieselregen gesammelt, sie anschließend im Bad getrocknet 
und dann später in einem Altpapier-Karton verstaut. 1 Jahr lang 
musste ich dafür sogar meinen kostbaren Lagerraum in der Garage 
hergeben! Und wofür? Heute früh fand ich den Karton samt Inhalt 
noch immer unbenutzt in der Garage vor. Wieder einmal ein 
gutes Beispiel für ein Leben zwischen Plan & Wirklichkeit, denn 
die geplante Geschichte wurde gestern auch ohne diese 
wichtigen Accessoires fotografiert. 

Aber ganz so schlimm ist es nun trotzdem nicht, dass wir 
die gebrauchten Raketen aufgehoben haben. Denn die Holz-
Stäbe sind ideal um weniger standfesten Bären das Stehen 
beizubringen. Und daher durften heute früh vom Straßenrand 
nochmals zwei neue gebrauchte Raketen mit. Denn auch für 
dieses Jahr haben wir wieder reichlich bärige Pläne. 
Was daraus wird, dass wird die Zeit zeigen ...

Foto: S.Schneider