Mittwoch, 29. Juni 2011

Nachträglich zum 6. Juni



Wir hatten den Tag, an dem wir 25 Jahre zusammen waren
ordentlich verstolpert. Und selbst den Gutschein von meiner
Mutter für ein Essengehen hatten wir am Abend nicht eingelöst.
Wenig später begegnete uns dann diese kleine Sink Mouse von
Deb Canham im www. Und da unser Tag so sehr baden ge-
gangen war, ließen wir uns nun lieber diese kleine Maus von
meiner Mutter schenken ...

Foto: S.Schneider


Mittwoch, 8. Juni 2011

regenschwer










Doch auch im Regen sieht Ghislane de Féligonde malerisch aus.
Allerdings hatte sie im letzten Sommer im Juni, als ich sie
meiner Mutter geschenkt hatte,
eine etwas andere Farbigkeit ...

Fotos: S.Schneider


Montag, 6. Juni 2011

Und so etwas mache ich am Hochzeitstag ...


Vor ein paar Wochen hatte ich mal Herrn Hein ganz vorsichtig
gefragt, was wir in diesem Jahr am 6. Juni unternehmen.
Aber je näher der Termin rückte, um so deutlicher stellte sich
heraus, dass gerade in der Woche die Firma umziehen soll,
und solche Dinge wie ein 15. Hochzeitstag werden dann eben
zur Nebensache. Zumal, wenn der Angetraute davon ausgeht,
dass das Datum auf einen Sonntag fallen würde ...

Also sitzt Frau mal wieder allein in Haus & Garten, was sie
auch normalerweise gerne tut. Und so fiel irgendwann in
der Mittagszeit mein Blick auf den Küchentisch:

Dort liegt seit dem 17. Mai 2011 ein sehr gut verschlossenes
durchsichiges Fimröhrchen. Und darin habe ich mal wieder
eine fast vollgesogene Zecke eingesperrt, die ich unserer
Kleinen
Maus aus der Haut entfernte.

Schon im Juni 2009 hatte ich dieses Experiment einmal
unbewußt gestartet, als ich
diese Zecke von unserer Maus
in ein sauberes Filmdöschen packte und eigentlich auf
Borrelien testen lassen wollte. Aber die Zecke wurde damals
einfach von mir auf dem Tisch vergessen, und legte in der
sogar mittags besonnten Plastikdose Eier. Und einige Wochen
später krabbelten dann Zecken-Larven in dem durchsichtigen
Behälter. Damals war ich so entsetzt, dass ich das Röhrchen
sofort in ein mit Nitroverdünner gefülltes Glas warf.

Und heute musste ich feststellen, dass sich der Inhalt auch
dieser Filmdose verändert hatte. Denn auch die am 17.5.2011
eingesperrte fast vollgesogene, und wohl sogar durch Frontline
geschädigte Zecke hatte ohne weitere Luftzufuhr auf unserem
Küchentisch Eier gelegt ...


Fotos: S.Schneider